Hunde & Katzen. Kleines Mitmachheft für Klasse 1 und 2.

Heute gibt es nochmal ein kleines Material für euch.

Als letztes Thema, bevor wir in die zweite Klasse starten, habe ich mich für das Thema Hunde & Katzen entschieden.

Ergänzend zu meinem kleinen Mitmachheft habe ich das tolle Material von Endlich Pause verwendet, das ihr unter folgendem Link findet:

https://www.matobe-verlag.de/Unterrichtsmaterialien/Sachunterricht/Mensch-Tiere-Natur/Valessa-Scheufler–Katzen-und-Hunde.html

In dem kleinen Heftchen schauen wir uns zum Beispiel an, wie die beiden Tiere körperlich aufgebaut sind, was sie zum Leben brauchen und wer zum Familienstammbaum gehört.

Das Heft ist natürlich extra so konzipiert, dass es meine Erstklässler (auch mal alleine) bearbeiten können.

Ihr findet es in meinem Klassenbuch unter „Sachunterricht“ sowie im Schulkiosk.

Herzliche Paukergrüße

Euer Lukas

#derrestisthausaufgabe

Maskenball der Tiere. Ein Mit- und Mutmachheft.

Am 01.06.2022 ist internationaler Kindertag.

Diesen wundervollen und in meinen Augen sehr wichtigen Tag habe ich zum Anlass genommen, um mein neues Material „Maskenball der Tiere“ mit euch zu teilen.

Eine Geschichte zum Mit- und Mutmachen, die davon erzählt, dass jedes Kind einzigartig und gut ist, so wie es ist!

Worum geht’s?

Die Eule lädt ihre Tierfreunde alljährlich zum Maskenball ein. Auch in diesem Jahr steht der Maskenball unter einem Motto: „Was wolltest du schon immer mal sein? Verkleide dich als etwas Einzigartiges!“

Doch ist es nicht etwas albern, wenn sich der große, ruhige Elch als Pirat und der kleine, ängstliche Dachs als Polizist verkleidet?

Schafft es die Eule, die anderen Tiere davon zu überzeugen, dass es gut ist, dass jeder anders ist und wir dennoch gemeinsame Hobbys, Ziele und Träume haben können?

Das kleine Mit- und Mutmachheft „Maskenball der Tiere“ erzählt auf insgesamt 10 Seiten die Geschichte aus der Perspektive der Eule.

Zwischendrin ergänzen Arbeitsblätter mit ethischen und philosophischen Aufgaben die Geschichte rund um die Einzigartigkeit eines jeden Individuums.

Ihr findet das Material in meinem Klassenbuch unter „Sachunterricht“ sowie im Schulkiosk bei den Materialien.

Ich wünsche euch viel Spaß damit und hoffe, dass ihr es gut verwenden könnt!

Herzliche Paukergrüße

Lukas

#derrestisthausaufgabe

Alles Müll, oder was? – Entdeckerheft für Klassen 2 und 3

Letzte Woche habe ich euch die Mülleimerschilder für euer Klassenzimmer präsentiert.

Passend dazu stelle ich euch heute mein Material zum Thema Müll zur Verfügung.

Das Entdeckerheft „Alles Müll, oder was?“ beantwortet auf insgesamt 16 Seiten viele Fragen zum Thema Müll. Die Hauptcharaktere des Materials sind Greta und Paul, die uns mit einer kleinen Geschichte durch das Material führen. So wechseln sich Geschichten- und Aufgabenblätter ab.

Konzipiert habe ich das Heft für die Klassen 2 und 3, habe allerdings Teile des Heftes auch in meiner ersten Klasse eingesetzt.

Im Material selbst findet ihr ebenfalls nochmal die Mülleimerschilder, die nun allerdings in einer kleinen Einheit (in Form des Entdeckerheftes) eingebettet sind.

Das Material findet ihr exklusiv im Matobe-Verlag. Viel Spaß beim Einsatz!

Herzliche Paukergrüße

Lukas

#derrestisthausaufgabe

Längen & Messen. Merkplakate zum Aushängen.

Letzte Woche habe ich euch das neue Trainingsheft zur Einheit „Längen & Messen“ vorgestellt.

Heute gibt es passend dazu noch Merkplakate zum Aushängen in der Klasse.

Diese habe ich euch vor etwas mehr zwei Jahren schon Mal zur Verfügung gestellt. Die Merkplakate zum Aushängen waren eines meiner ersten Materialien, die ich erstellt habe.

Natürlich noch in einem anderen Design und etwas (wie ich finde) „unschön“.

Daher habe ich sie euch nochmal überarbeitet, neu designed und in bunt und schwarz-weiß in meinem Klassenbuch unter „Mathematik“ hochgeladen.

Da mich immer wieder Nachrichten erreichen, ob man die Materialien auch einzeln erwerben kann, habe ich mich dazu entschlossen, fortan alle Materialien auch in meinem Schulkiosk anzubieten.

Daher findet ihr die Merkplakate also auch im „Paukershop“. Schaut doch gerne mal vorbei!

Gefällt euch das neue Design?

Nächste Woche gibt es ein kleines Muttertagsmaterial.

Bis dahin! Genießt euer Wochenende.

Euer Lukas

#derrestisthausaufgabe

 

Unsere fünf Sinne – Arbeitsblätter zum Riechen und Schmecken

Heute gibt es auf einen Schlag die letzten beiden Sinne zu meiner Thematik in der ersten Klasse.

Leider hat mich in der letzten Woche kurz vor den Osterferien noch das blöde Virus erwischt, weswegen ich die letzten Tage tatsächlich etwas ausgeknockt war.

Trotzdem konnten meine Kinder die Thematik der fünf Sinne noch vor den Ferien abschließen.

Am Ende der Einheit haben meine Schülerinnen und Schüler nochmal das Video von Checker Tobi auf YouTube angeschaut. Ich finde die kleinen Filmchen immer sehr gut, um eine Einheit ein- oder auszuleiten.

Aufgrund der aktuellen Situation war es natürlich schwierig mit den Kindern den Sinn „Schmecken“ zu planen, wieso ich mich einfach (natürlich nicht ganz uneigennützig) dafür entschieden habe, dass wir am Ende – kurz vor den Ferien – nochmal zusammen ein Eis essen gehen.

Die letzten Arbeitsblätter findet ihr wie immer in meinem Klassenbuch unter der Rubrik „Sachunterricht“.

Ich wünsche allen von euch einen guten Start in die Osterferien. Bleibt gesund!

Herzliche Paukergrüße

Lukas

#derrestisthausaufgabe

Warum sind die Ostereier bunt?

Nachdem ich euch letzte Woche schon die „Osterferien zum Abreißen“ zur Verfügung gestellt habe – Vielen Dank übrigens für die tolle Resonanz bezüglich des Materials! – habe ich heute noch ein zweites Ostermaterial für euch:

Dieses Mal habe ich es allerdings nicht alleine gemacht, sondern habe mir überlegt, mal ein kleines Kooperationsmaterial zu gestalten. Obwohl Daniela vom Ideenreise-Blog und ich auch wieder an einem neuen Material arbeiten, ist sie es dieses Mal nicht, mit der ich zusammengearbeitet habe…

Das heutige Material ist in Kooperation mit der lieben Patricia von Eat Teach Sleep entstanden! Vielen Dank dafür, liebe Patricia!

Wir haben uns in unserem Material damit beschäftigt, warum die Ostereier eigentlich bunt gefärbt werden. Dabei haben wir sogar selbst noch was Neues gelernt, da uns die Geschichte hinter den bunten Eiern vorher auch nicht bewusst war.

Zu dem Materialpaket gehört daher ein kleines Ostereier-Leseheft, das die Geschichte der Ostereier zurückverfolgt, sowie einige Vorgangsbeschreibungen zum Mitmachen rund das Osterfest.

Das Lestheft findet ihr kostenlos in meinem Klassenbuch unter der Rubrik „Eierlei“, die Vorgangsbeschreibungen findet ihr auf der Eduki-Seite von Patricia.

Schaut vorbei und hinterlasst uns gerne einen Like, wenn euch die Materialien gefallen.

Häsische Paukergrüße

Euer Lukas

#derrestisthausaufgabe

Unsere fünf Sinne – Arbeitsblätter zum Fühlen

Heute geht es wieder weiter mit den Sinnen; um genau zu sein mit dem „Fühlen“.

Auch dieses Mal habe ich mir mit meiner Klasse wieder angeschaut, wie die menschliche Hand aufgebaut ist. Natürlich haben wir didaktisch reduziert nur das beschrieben, was von außen sichtbar ist.

Im Anschluss daran haben wir geschaut, was wir mit unseren Händen (er-)fühlen können.

Neben Temperaturen können wir mit unseren Händen auch Gegenstände erfühlen. Das haben wir in einem kleinen Spiel auf die Probe gestellt: Meine Schülerinnen und Schüler sollten unter einem Tuch (einzeln) einen Stift, eine Schere, einen Schwamm, einen Becher und eine „Fünf“ als Holzbaustein erfühlen.

Die Fünf war zugegebenermaßen etwas schwierig, aber dennoch haben es einige herausgefunden.

Ebenfalls angeschaut haben wir uns die menschlichen Finger. Wir haben (wie die Detektive) Abdrücke von unseren Fingern genommen und sind gemeinsam zur Erkenntnis gekommen, dass kein Fingerabdruck dem anderen gleicht.

Die Materialien zum Fühlen findet ihr wie immer in meinem Klassenbuch.

Nächste Woche geht es dann weiter mit dem „Riechen“.

Herzliche Paukergrüße

Euer Lukas

#derrestisthausaufgabe

Unsere fünf Sinne – Arbeitsblätter zum Hören

Heute geht es weiter mit dem Sinn „hören“.

Natürlich versuche ich die Thematik (vor allem in der ersten Klasse) so praktisch wie möglich zu gestalten.

Daher haben wir uns zuerst angeschaut, wie unser menschliches Ohr aufgebaut ist. Bewusst verzichtet habe ich hier auf den inneren Aufbau des Ohrs – finde es einfach etwas „zu viel“ für Klasse 1.

Danach haben wir über die Einteilung in „angenehme“ und „unangenehme“ Geräusche gesprochen. Interessant fand ich, dass natürlich jede*r die Geräusche anders wahrnimmt.

Während Schüler A das schreiende Baby als unangenehmes Geräusch beschreibt, findet Schülerin B das Geräusch angenehm.

Danach haben wir uns mit Lautstärke (geräuschlos, leise und laut) beschäftigt. Die verschiedenen Bilder haben wir ausgeschnitten und an die entsprechende Stelle auf dem Arbeitsblatt geklebt.

Die Stunden zum „Hören“ wurden durch ein Geräuschequiz sowie verschiedene Spiele zum Hören abgerundet. So haben wir bspw. einem Kind die Augen verbunden und dieses bestimmen lassen, aus welcher Richtung die erzeugten Geräusche kommen.

Nächste Woche geht’s dann weiter mit dem Sinn „fühlen/tasten“.

Die Arbeitsblätter zum Hören findet ihr natürlich in meinem Klassenbuch.

Bis bald, ihr Lieben!

#derrestisthausaufgabe

Unsere fünf Sinne – Arbeitsblätter zum Sehen

Letzte Woche haben wir mit dem Thema „Unsere fünf Sinne“ begonnen.

Dazu habe ich euch letzte Woche die Merkplakate zum Aushängen vorgestellt.

Diese Woche haben wir mit dem ersten Sinn „Sehen“ begonnen.

Neben kleinen Suchbildern und optischen Täuschungen habe ich mit meiner Klasse auch einen kleinen Sehtest gemacht.

Ebenfalls haben wir uns das Auge ein bisschen genauer angeschaut. Ich finde es fachlich gesehen immer besser, nach realistischen Bildern Ausschau zu halten. Daher das etwas „gruselige Auge“ (O-Ton meiner Kinder).

Die Arbeitsblätter zum Sehen findet ihr natürlich nur in meinem Klassenbuch.

Viel Spaß mit dem Material!

Euer Lukas

Unsere fünf Sinne – Merkplakate zum Aushängen

Letzte Woche haben wir mit einem neuem Thema im Sachunterricht begonnen: Unsere fünf Sinne.

Passend dazu habe ich zunächst erstmal eine kleine Fantasiereise mit den Kindern „erlebt“, in der die Sinne spürbar werden konnten.

Beim gemeinsamen Sammeln im Plenum konnten die Kinder schnell alle fünf Sinne aufzählen und beschreiben.

Dazu haben wir direkt auch festgehalten, womit wir welchen Sinn gebrauchen.

Zum Aushängen in der Klasse habe ich daher die fünf Merkplakate erstellt. Die Farben sind dabei zwar frei gewählt, spielen aber im Laufe der Einheit noch eine wichtige Rolle.

So sollen beispielsweise Gegenstände, die den Sinn des Fühlens bedienen, auf Arbeitsblättern lila angemalt werden.

Die kommenden Wochen werden wir uns natürlich weiter mit den Sinnen auseinandersetzen. Daher werde ich auch noch ein paar weitere Materialien hierzu zur Verfügung stellen.

Wie immer findet ihr es im Klassenbuch unter „Sachunterricht“.

Ich hoffe, euch gefällt das Material und ich wünsche viel Freude damit!

Euer Lukas

#derrestisthausaufgabe